Aktuelles im Juni 2022

ALLES NEU

Unsere neuen Dienstleistungen

Homepage

Unsere Homepage wurde für kleine digitale Endgeräte überarbeitet und aktualisiert. Wir empfehlen Ihnen besonders folgende Seiten:

Zentralkatalog

Unser neuer Online-Katalog integriert die Bestände von zehn Bibliotheken der Evangelischen Kirche der Pfalz und macht diese über eine gemeinsame Suchmaske abrufbar:

Online-Zeitschriften 

Erstmals haben Sie Zugriff auf die Volltexte von mehr als 20 hochwertigen und aktuellen theologischen Zeitschriften, wenn Sie sich zuvor im Online-Ausleihkonto der BMZ angemeldet haben:

BMZ-Neuerwerbungen 4. Quartal 2021 & 1. Quartal 2022

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen 764 Neuerwerbungen (Bücher, Hefte, hochwertige eBooks, audiovisuelle und Online-Medien) aus dem 4. Quartal 2021 und dem 1. Quartal 2022 präsentieren zu dürfen. Es werden auch die Inhaltsbeschreibungen, die vergebenen Schlagworte sowie Internet-Links zu den Inhaltsverzeichnissen, Volltexten oder Filmdateien der jeweiligen Titel mit abgedruckt. Bitte beachten Sie, dass unmittelbar hinter den Verfasser-Namen die Geburtsdaten der Autoren erscheinen. Diese sind nicht mit den Erscheinungsjahren der Bücher zu verwechseln. Letztere werden im Text zwischen Verlagsangabe und Seitenzahl angezeigt. Viel Freude beim Stöbern wünscht Ihre Bibliotheks- und Medienzentrale. 

Ein Klick auf die Bilder unten führt zum Download der Listen.

Neue Themenhefte

Ein Klick auf die Bilder unten führt zum Download der Listen. 

Buch-Neuerwerbungen im Juni - einzeln vorgestellt

Navid Kermani:
Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näher kommen - Fragen nach Gott
 
München : Hanser 2022, 238 Seiten
ISBN 978-3-446-27144-9

"Als er im Krankenhaus lag, sollte ich Opa versprechen, dich den Islam zu lehren, wenn er nicht mehr da ist, unseren Islam, den Islam, mit dem ich aufgewachsen bin." So beginnt ein Vater Abend für Abend seiner Tochter zu erzählen - nicht nur von seiner eigenen Religion, sondern von dem, was alle Gläubigen eint, von Gott und dem Tod, von der Liebe und der Unendlichkeit um uns herum.

Dieses sehr persönliche Buch ist nicht nur Verzauberung und literarisches Meisterstück, sondern ein wahrer Erkenntnisgewinn, gerade weil Navid Kermani auch ins Dunkle zu schreiben wagt und damit seiner, unserer Ratlosigkeit einen Ausdruck gibt. Und weil seine Sprache, seine Offenheit, sein Wissen aus zwei Kulturen einzigartig sind, so hell und so tief. Kermani zeigt sich als Glaubender und trotzdem Denkender, als einer, der seine Religion zeitgemäß auslegt. Einen "intimen, familiären Religionsunterricht für ein ganz modernes Mädchen", nennt Gustav Seibt das Buch, das er für die SZ rezensiert hat.

Navid Kermani:
Entlang den Gräben - eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
 
München : Beck, 3. Auflage 2022, 441 Seiten
ISBN 978-3-406-74767-0 

Navid Kermani ist entlang den Gräben gereist, die sich gegenwärtig in Europa neu auftun: von seiner Heimatstadt Köln nach Osten bis ins Baltikum und von dort südlich über den Kaukasus bis nach Isfahan, die Heimat seiner Eltern. Mit untrüglichem Gespür für sprechende Details erzählt er in seinem Reisetagebuch von vergessenen Regionen, in denen auch heute Geschichte gemacht wird.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis des Buches

Dorothea Gebauer (Hg.):
Coworking: aufbrechen, anpacken, anders leben - Herausforderung und Chance für Gemeinden und Organisationen
  
Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht 2022, 221 Seiten
ISBN 978-3-525-63412-7

Coworking und Kirche - das ist mehr, als in leeren Gebäuden ein paar kreative Projekte und neue Orte mit Arbeitstischen zu füllen oder eine Kaffeemaschine mit fairem Kaffee unters Kreuz zu stellen. Coworking ist in erster Linie eine Kultur, eine innere Haltung und Mindset, ist geistliches Tun. Eine Fülle theologischer und soziologischer Reflexionen, Praxisbeispiele und ein abschließender Serviceteil inspirieren zu erneuertem Denken und Handeln in der Welt der Arbeit sowie zu schöpferischem Sein. Das Buch zeigt: Coworking hilft Kirche, Kirche für das Dorf oder die Region zu sein. Kirche kann von bestehenden Coworking-Spaces lernen, umgekehrt können Coworking-Spaces von Kirche zu gemeinschaftsbildenden Prozessen angeregt werden.

In den Beispielen aus der Praxis zeigen Gründer:innen ihr Gesicht und ihre Arbeit: Coworking-Spaces, die unterschiedlicher nicht sein können. Sie alle empfehlen, die Unterschiedlichkeit der Sozialräume zu würdigen und sich bei der Entwicklung von Angeboten und Projekten an den jeweiligen Bedingungen vor Ort zu orientieren. Alle Autor:innen des Buchs machen Mut: "Lauf los! Tu es!" So kann es gelingen, die Welt der Arbeit zu erneuern.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis des Buches

Ruth Gütter (Hg.):
Zukunft angesichts der ökologischen Krise? - Theologie neu denken 
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2022, 318 Seiten
ISBN 978-3-374-07048-0

Die ökologische Krise und die Corona-Pandemie stellen nicht nur Politik und Gesellschaft vor große Herausforderungen, sondern richten auch grundlegende Fragen an den christlichen Glauben und die Theologie. Stimmen unsere Bilder und Narrative von Gott, vom Menschen, von der Mitschöpfung noch? Muss das Verhältnis des Menschen zur Mitschöpfung, das Verständnis von Sünde und Erlösung neu gedacht werden? Welche Beiträge können alte und neue theologische Vorstellungen geben, um die Gegenwart so mitzugestalten, dass eine gute Zukunft für alles Leben möglich ist?

Zu diesen Fragestellungen wurde im Juni 2021 eine große digitale theologische Tagung durchgeführt. Die Vorträge, die auf dieser Tagung diskutiert wurden, sowie weitere Beiträge sind im hier vorgelegten Band nachzulesen. Die Herausgeber und die Herausgeberin erhoffen sich eine verstärkte theologische Auseinandersetzung mit der ökologischen Krise in Deutschland wie auch in der weltweiten Ökumene.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis des Buches 

Hermann Stresau:
Von den Nazis trennt mich eine Welt - Tagebücher aus der inneren Emigration 1933-1939
Stuttgart : Klett-Cotta 2021, 439 Seiten
ISBN 978-3-608-98329-6

Die literarische Wiederentdeckung: der hellsichtige Blick eines Intellektuellen auf die Jahre 1933-1939: "Es war vor allem nicht leicht, inmitten eines grandios aufgeblähten Machtsystems zu leben, inmitten eines geistigen Terrors, einer phantastischen Lügenhaftigkeit, innerlich abseits, bemüht, sich nicht blenden zu lassen, auch nicht von scheinbaren Vorzügen und Erfolgen."

Hermann Stresau arbeitet als Bibliothekar in Berlin, als 1933 die Machtergreifung durch die Nationalsozialisten erfolgt. In seinen Tagebüchern, die der in Amerika geborene Intellektuelle mit der Machtergreifung wieder aufnimmt, entfaltet sich ein intimes Bild der Vorkriegszeit. Ausnehmend klarsichtig schildert er, wie die neuen Machthaber mit der ihnen eigenen Mischung aus geschickt eingesetzter Propaganda, inszenierten Machtdemonstrationen, der skrupellosen Ausübung von Gewalt und einer gut organisierten Bürokratie die Herrschaft absicherten und Stück für Stück ausweiteten. Doch genauso sehr interessiert sich Stresau für sein Umfeld. Reflektiert beschreibt er das Verhalten derjenigen, die sich aus Überzeugung oder Karrieregründen dem System andienen, schildert das Mitläufertum ebenso wie die Gedanken der ihm Gleichgesinnten, die sich den neuen Verhältnissen verweigern. So entsteht ein unvergleichliches Zeitpanorama und Psychogramm der Deutschen.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis des Buches 

Hans-Hermann Pompe:
Kirchensprung - warum Kirchenentwicklung und Mission einander brauchen
Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2022, 278 Seiten
ISBN 978-3-374-07050-3

Die Krise der Kirche zeigt sich in Mitgliederschwund, wachsender Resignation oder Erschöpfung der Engagierten. Sie lässt sich nicht lösen durch Fusionen, Rückzug oder Rückbau. Aufbruch braucht den Sprung ins Ungewohnte, gewagt im Vertrauen auf Gottes Möglichkeiten. Der Autor hat viele Jahre bundesweit Gemeinden, Kirchenkreise und Landeskirchen in Projekten zur Kirchenentwicklung begleitet und eine Fülle von ermutigenden Erfahrungen gesammelt. Er analysiert die Offenheit der Postmoderne für das Evangelium, zeigt den Mehrwert regiolokalen Handelns und ermutigt die Kirche zur Netzwerkarbeit. Eine freundliche und beteiligungsoffene Mission wird zur Leitdimension für die Begegnung mit Indifferenten, Suchenden oder Neugierigen. Wo Kirchenentwicklung und Mission sich ergänzen, beginnt der Tanz in die Zukunft.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis des Buches

Christian Herrmann (Hg.):
bildfromm? - Die Bibel in Bildern

Ostfildern : Thorbecke 2022, 349 Seiten
ISBN 978-3-7995-1573-3

Das Zueinander von Sehen und Glauben, Sehen und Erkenntnis durchzieht die Bibel. Bei Bibel-Illustrationen, bei der Bibel in Bildern geht es um den Zusammenhang von Wort und Sehen, um die Wirkung der Botschaft. Das Verbot der bildlichen Darstellung Gottes gilt, wird aber doch bildlich veranschaulicht. Bilder können Glauben stiften und stärken, Textinhalte präzisieren und visuell neu erzählen. Die Ausstellung deutet Antworten an auf die Fragen: Wird man bzw. wie wird man durch das Betrachten von Bibelillustrationen fromm? Wie drückt sich Frömmigkeit im Bild aus?

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis des Buches   

Stefan Oehmig (Hg.):
Wittenberger Bibeldruck der Reformationszeit

Leipzig : Evangelische Verlagsanstalt 2022, 552 Seiten
ISBN 978-3-374-06883-8

Im September 1522 erschien erstmals Luthers Bibelübersetzung bei Melchior Lotter d.J. in Wittenberg im Druck ("Septembertestament"). Ein umfassendes, zeitlich unbefristetes kurfürstliches Druck- und Vertriebsprivileg machte Wittenberg für fast ein Jahrhundert zum wichtigsten Druckort für deutschsprachige Bibeln im Reich. Der Tagungsband anlässlich des 500. Jubiläums der ersten Lutherbibel beleuchtet in zahlreichen teils reich bebilderten Beiträgen namhafter HistorikerInnen und BuchwissenschaftlerInnen wesentliche Aspekte des Drucks, der Illustrierung, der Beigabe von Begleittexten ("Paratexte") und der fortlaufenden Revision der Lutherbibel. Einen weiteren Schwerpunkt des Bandes bildet die Rezeption der Wittenberger Bibelausgaben an den Höfen sowie deren Gebrauch und Lektüre durch Bürgertum und Niederadel.

Film-Neuerwerbungen im Juni - einzeln vorgestellt

Der Ukraine-Konflikt: Die Geschichte dahinter
funk.net, Südwestrundfunk, Dokumentarfilm, Deutschland 2022 
1 Online-Video (17 Minuten)

"Grenzland": So lautet die wörtliche Übersetzung von Ukraine. Und genau diese Lage birgt seit jeher Konflikte. Einzelne Regionen des Landes wechseln im Laufe ihrer Geschichte etliche Male ihre Herrscher. Mal gehören Teile der Ukraine beispielsweise zum Königreich Polen-Litauen, mal zum russischen Zarenreich oder zu Österreich, später auch zur Sowjetunion. Und noch heute streiten sich Russland und die NATO um den Einfluss in der Grenzregion zwischen Ost und West. So ist die Frage nach Identität, Zugehörigkeit und Unabhängigkeit eine, die die Ukrainer seit Jahrhunderten beschäftigt - und noch längst nicht gelöst ist. Ein Blick in die Vergangenheit kann zeigen, woher viele der Spannungen kommen, gerade mit dem großen Nachbarn Russland.

Hier geht es zum Film   

Chris & Lea 
Kindermedienland Baden-Württemberg, Staatsministerium Baden-Württemberg, Kurzfilm, Deutschland 2022 
1 Online-Video (9 Minuten) 

Der interaktive Film "Chris + Lea" klärt über Falschinformationen auf. Wie Falschinformationen in eine Radikalisierung führen können, zeigt der Kurzfilm Film "Chris + Lea" der Polizeilichen Kriminalprävention. Dieser bietet Schülern, jungen Menschen und internetaffinen Erwachsenen quasi einen Selbsttest, bei dem sie Fake News von Fakten unterscheiden müssen. Auf spielerische Weise wird so nicht nur die Sensibilität für Verschwörungserzählungen erhöht, sondern auch Regeln für die Zivilcourage im Ernstfall vermittelt (aus der Kindermedienland-Website zu "Chris & Lea")

Hier geht es zum Film 

Wie Gott uns schuf - Coming out in der Katholischen Kirche
Hajo Seppelt, Katholisches Filmwerk, Dokumentarfilm, Deutschland 2022
1 DVD-Video (60 Minuten)

Gläubige im Dienst der katholischen Kirche in Deutschland wagen in der ARD-Dokumentation den gemeinsamen Schritt an die Öffentlichkeit. Menschen, die sich als nicht-heterosexuell identifizieren, erzählen vom Kampf um Anerkennung in ihrer Kirche – manchmal sogar mit dem Risiko, dadurch ihre Arbeit zu verlieren. Für viele wäre ein Jobwechsel einfacher gewesen. Stattdessen wollen sie die Kirche verändern. Sie wollen nicht länger schweigen, sondern auf sich aufmerksam machen: "Wir sind hier, und zwar so, wie Gott uns schuf!"

Mit Verleih- und Vorführrechten! 

Ökologischer Fußabdruck - biologische Produktivität, Earth Overshoot Days
Didactmedia, Dokumentarfilm, Deutschland 2022
1 DVD-Video (14 Minuten)

Das didaktische Medium "Ökologischer Fußabdruck" mit dem Untertitel "Biologische Produktivität, Earth Overshoot Day" zeigt auf, welche Spuren jede und jeder von uns auf der Erde hinterlässt. Es thematisiert den weltweit ungleichen Ressourcenverbrauch. Wir verbrauchen durch unseren Lebensstil in einem Jahr mehr, als die Flächen der Erde in der Lage sind zu produzieren oder sich entsprechend zu regenerieren. Deutlich mehr: in den deutschsprachigen Ländern fast fünfmal, in Nordamerika rund achtmal so viel.

In diesem Zusammenhang geht das Medium auf den "Earth Overshoot Day" ein, den Tag, an dem die Ressourcen für das laufende Jahr verbraucht sind. Dieser lag in den 1970er-Jahren noch im Dezember, heute liegt er im Juli. Das Medium macht deutlich, wie wir in den Bereichen Wohnen, Ernährung, Energieverbrauch, Mobilität, Konsum und Freizeit Flächen beanspruchen und Ressourcen verbrauchen. Es beschreibt das wissenschaftliche Modell des biologischen Fußabdrucks und veranschaulicht, wie sich die Einheit des globalen Hektars - kurz gha - zusammensetzt. Es wird gezeigt, wie sich der eigene ökologische Fußabdruck berechnen lässt und wo Fußabdruck-Rechner auf seriösen Seiten im Internet zu finden sind. Maßnahmen zur Verkleinerung des biologischen Fußabdrucks decken sich häufig mit denen des Klimaschutzes. Das Medium stellt zur Diskussion, wie jede und jeder dazu beitragen kann, dass Ressourcen geschont und gerechter verteilt werden und sich die Erde regenerieren kann.

Mit Verleih- und Vorführrechten! 
Auch als Online-Video zum Download 
Hier geht es zu Unterrichtsmaterialien zum Film 

Sie interessieren sich für unsere weiteren Neuerwerbungen?
Unsere Neuwerbungslisten finden Sie in der Rubrik "Neuerwerbungen".